Hirntumor – Gut- und bösartige Gewebewucherungen im Schädelbereich

hirntumor
Hirntumor - Die Gefahr für zentrale Nervensystem Ungefähr ein Prozent aller Krebserkrankungen bei Erwachsenen sind Hirntumore, bei Kindern beträgt der Anteil 20 Prozent. Unter diesen Sammelbegriff fallen die verschiedensten Arten von gut- und bösartigen Gewebewucherungen im Schädelbereich. Die Zellen in einem Hirntumor - egal welcher Art er ist - wachsen ungebremst. Je nach Ursprung der Zellen ...
Weiterlesen...

Gehirnhautentzündung (Meningitis) – Tröpfcheninfektion durch Bakterien

gehirnhautentzündung
Gehirnhautentzündung - Zwei verschiedene Arten Selbst zu modernen medizinischen Zeiten, wie wir sie heute erleben, ist die Meningitis oder Gehirnhautentzündung das, was man früher als eine Geißel der Menschheit bezeichnete. Immer wieder werden Fälle bekannt, in denen durch diese Krankheit Menschen Behinderungen davon tragen oder gar daran versterben.  Der Name setzt sich aus dem lateinischen Wo...
Weiterlesen...

Karpaltunnelsyndrom -Einengung des Medianusnervs an der Innenseite der Hand

Karpaltunnelsyndrom
Karpaltunnelsyndrom - Was ist darunter zu verstehen? Beim Karpaltunnelsyndrom handelt es sich um eine Einengung des sogenannten Medianusnervs, der entlang der Innenseite der Hand verläuft. Frauen sind von diesem Nerven-Engpass-Syndrom des Handwurzelkanals doppelt so oft betroffen als Männer. Am häufigsten leiden Personen zwischen 40 und 70 Jahren an diesem eher häufigen Syndrom. Die charakteris...
Weiterlesen...

Muskelschwund – Unaufhaltsame Schwächung des Muskelgewebes

muskelschwund
Muskelschwund - Was versteht man darunter? Der Muskelschwund ist eine Krankheit, die das Muskelgewebe beeinträchtigt und zu einer unaufhaltsamen Schwächung des Muskelgewebes führt. Ursache der Erkrankung ist ein Mangel des Proteins Dystrophin, dass für das reibungslose Funktionieren des Muskelstoffwechsels erforderlich ist. Es gibt zwei Hauptarten von Muskelschwund, einmal den Typ Duchenne und ...
Weiterlesen...

Spina bifida (offener Rücken) – Die Fehlbildung der Wirbelsäule

Spina bifida
Spina bifida - Was versteht man darunter? Die Spina bifida (offener Rücken) bezeichnet eine Fehlbildung, die schon vor der Geburt eintritt und sich hauptsächlich über die Wirbelsäule erstreckt. Es geht dabei um einen so genannten Neuralrohrdefekt, der in verschiedenen Formen und Intensitäten auftreten kann. In Extremfällen kommen dabei nämlich Querschnittslähmungen und Funktionsstörungen im Ber...
Weiterlesen...

Kinderlähmung (Poliomyelitis) – Nicht nur Kinder sind davon betroffen

kinderlaehmung
Kinderlähmung - Was versteht man darunter? Seit den 60er Jahren tritt die Kinderlähmung, auch Poliomyelitis genannt, in den Industrieländern kaum mehr auf. Das liegt daran, dass die Kinder seit dieser Zeit systematisch gegen diese Virusinfektion geimpft werden. Nur in den armen Ländern der Welt kommt es noch häufig zu Todesfällen aufgrund dieser Erkrankung, welche auch durch schwere Lähmungen g...
Weiterlesen...

Polyneuropathie | Erkrankung des peripheren Nervensystems

Polyneuropathie
Polyneuropathie -  Was ist darunter zu verstehen? Bei Polyneuropathie handelt es sich um eine Erkrankung des peripheren Nervensystems (PNS). Dies ist das Nervensystem außerhalb des zentralen Nervensystem (Gehirn, Rückenmark). Man könnte diese Krankheit auch als Viel-Nerven-Krankheit bezeichnen. Die Polyneuropathie äußert sich zuerst häufig durch beispielsweise Kribbeln, Sensibilitätsstörungen u...
Weiterlesen...

Trigeminus-Neuralgie – Schwere Schmerzen im Gesichtsbereich

Trigeminus-Neuralgie
Trigeminus-Neuralgie - Was ist das? Die Trigeminus-Neuralgie ist eine sehr seltene Krankheit. Von 100.000 Menschen leiden 40 an dieser Erkrankung, dabei ist das Verhältnis Männer zu Frauen 2:3. Die Wahrscheinlichkeit zu erkranken, beginnt mit dem vierzigsten Lebensjahr. Betroffen ist der Trigeminus-Nerv, der sich in drei Enden verzweigt, wenn der die Schädelbasis verlässt. Seine Aufgabe ist die...
Weiterlesen...

Schwindel (Vertigo) – Die vier verschiedenen Arten von Schwindel

Schwindel
Schwindel - Die Ursachen sind vielfältig Der Schwindel ist ein bei vielen Erkrankungen vorkommendes Symptom. Wem schwindlig wird, schwinden die Sinne - im wahrsten Sinne des Wortes. Es entsteht die Wahrnehmung, dass die Bewegungen von eigenem Körper und Raum nicht mehr kongruent sind. Man verliert den Bezug zum Raum und somit das Gleichgewicht. Weitere Begleiterscheinungen können Übelkeit bis z...
Weiterlesen...

Tourette-Syndrom – Die zwanghafte Äußerung obszöner Begriffe

Tourette-Syndrom
Tourette-Syndrom - Was versteht man darunter? Das Tourette-Syndrom ist in der Regel durch eine Ansammlung verschiedener so genannter Tics gekennzeichnet, die sich als plötzliche Bewegungen, Ausstoßen verschiedener Silbengebilde und die zwanghafte Äußerung obszöner Begriffe darstellen. Diese Tics können auch einzeln auftreten, werden jedoch nur in Kombination von motorischen und vokalen Tics als...
Weiterlesen...